Vita 

Home   Galerie   Aktuelles    Ausstellung    Impressum   Kontakt    Links    Presse   Dr.Orpel
    


Künstlerischer Werdegang von Christa Purschke
 

 
 
Malerin
 

Die Malerin Christa Purschke studierte 5 Jahre in der „Freien Kunstschule für organische Gestaltung“ von Michael Evers in Kassel.
Sie nahm an einem Seminar für Kalligraphie bei Katharina Pieper in der Provence teil und an einem Kurs in Atelier der Schriftkünstlerin . 


Christa Purschke besuchte zwei Seminar für chinesiche Kalligraphiein der Volkshochschule Kassel.

In Mannheim und Schwabach erlrnte die Malerin die Verarbeitung von Blattgold und Blattsilber im Künstlerichen Bereich.
                                  
Im Jahre 2000 eröffnete die Malerin in einem Fachwerkhaus in Kassel-Harleshausen das „Kaleidoskop“. Dort befanden sich ihr Atelier, die von ihr geleitete Malschule und eine kleine Galerie.

2016 gab christe Purschke das Kaleidoskop auf und eröffnette ihr Atelier mit Ausstellungsräumen in Vellmar. 


Die Autorin Christa Purschke publizierte einen Gedichtsband und  ein Kinderbuch. Sie arbeitet zur Zeit an einem Folgeband des ersten

Kinderbuches.

Sie ist in Anthologieen und Literaturzeitschriften vertreten. Sie verfasste mehrere Kinderkurzgeschichten, bissige  Kurzgeschichten und ein Roman

über eine psychisch kranke Frau.

 
Studienreisen führten die Malerin nach Island, Griechenland, in die Provence, die Toskana,  Usbekistan und nach Istanbul.
 
Im Jahre 2007 leitete Christa Purschke im Rahmen des Beiprogramms zur documenta XII  einen Kurs für Jugendliche aus Schweden

und Deutschland. In diesem Kurs gestalteten die Jugendlichen nach Musik „Klangbilder“.


Christa Purschke ist Mitglied bei:

Kulturtopografie Kassel

KulturNetz e.V. Kassel

Literaturbüro e.V. Kassel

Werkstatt e.V. Kassel
 


 
© Christa Purschke 2019